Autoren, Quellen, Downloads

Die Autoren der Texte über Varnhagen von Ense und seinen Beitrag zur Frühgeschichte staatlicher Öffentlichkeitsarbeit in Preußen

P.ST. = Pia Stockmann

T.L. = Tobias Liebert

Die Ursprungstexte wurden von P.ST. im Rahmen des Seminars „Geschichte des Kommunikationsmanagements“ unter Leitung von Günter Bentele verfasst. P.ST. legte im Sommersemester 2013 eine entsprechende Hausarbeit vor. Für einen zwischenzeitlichen formalen Korrekturgang gilt Günter Bentele Dank. Die Texte wurden später von T.L. bearbeitet und ergänzt.

Literaturverzeichnis (insbesondere Hausarbeit von P.ST.)

  • Bähtz, Dieter (Hrsg.) (1980): Varnhagen von Ense, Karl August. Betrachtungen und Bekenntnisse. Aus den Tagebüchern von 1835 bis 1858. 1. Auflage. Berlin: Rütten & Loening.
  • Bentele, Günter; Liebert, Tobias (2005): PR-Geschichte in Deutschland. Allgemeine Entwicklung, Entwicklung der Wirtschafts-PR und Berührungspunkte zum Journalismus. In: Arnold, Klaus; Neuberger, Christoph (Hrsg.) (2005): Alte Medien – neue Medien. Festschrift für Jan Tonnenmacher. Wiesbaden: VS Verl. für Sozialwiss. S. 221-241.
  • Brockhaus (1994) Enzyklopädie in vierundzwanzig Bänden. 19., völlig neu bearb. Aufl. 23. Bd. Us-Wej. Mannheim: F. A. Brockhaus.
  • Bundeszentrale (1992) für politische Bildung: Schlaglichter der Weltgeschichte. Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.
  • Dittmer, Lothar (1992): Beamtenkonservatismus und Modernisierung. Untersuchungen zur Vorgeschichte der Konservativen Partei in Preußen 1810-1848/49. (= Studien zur modernen Geschichte; Bd. 44). Stuttgart: Franz Steiner.
  • Gatter, Nikolaus (1996): „Gift, geradezu Gift für das unwissende Publicum“. Der diaristische Nachlass von Karl August Varnhagen von Ense und die Polemik gegen Ludmilla Assings Editionen. 1860-1880. Bielefeld: Aisthesis (zugleich Dissertation: Bonn: Universität, 1995).
  • Gatter, Nikolaus (Zusammengestellt von) (2004): Biographische Chronik Varnhagen/Assing. In: Varnhagen Gesellschaft e. V. http://www.varnhagen.info/chronik.html (Abruf am 12. Sep-tember 2013 und am 15. März 2014).
  • Gatter, Nikolaus (Zusammengestellt von) (2010): Varnhagen, Gelehrtenfamilie. In: Portal Rheinische Geschichte. Landschaftsverband Rheinland.
    http://www.rheinische-geschichte.lvr.de/persoenlichkeiten/V/Seiten/Varnhagen.aspx (Abruf am 15. März 2014).
  • Greiling, Werner (Hrsg.) (1984): Karl August Varnhagen von Ense: Kommentare zum Zeitgeschehen. Publizistik. Briefe. Dokumente 1813-1858. 1. Auflage. Leipzig: Reclam.
  • Greiling, Werner (1993): Varnhagen von Ense – Lebensweg eines Liberalen. Poltisches Wirken zwischen Diplomatie und Revolution. Köln; Weimar; Wien: Böhlau.
  • Griewank, Karl (1954): Der Wiener Kongress und die europäische Restauration 1814/15. Bd. 2. Leipzig: Koehler & Amelang.
  • Grimm, Joachim (2010): Karl Gutzkows Arrivierungsstrategie unter den Bestrebungen der Zensur (1830-1847). Frankfurt am Main: Peter Lang.
  • Groth, Otto (1929): Die Zeitung. Ein System der Zeitungskunde. 2. Band. Mannheim; Berlin; Leipzig: J. Bensheimer.
  • Hertz, Deborah (o J.): Hertz, Fanny Bacher. In: Das Jüdische Hamburg. Ein historisches Nachschlagewerk. Im Internet unter: http://www.dasjuedischehamburg.de/inhalt/hertz-fanny-bacher (Abruf am 15. März 2014).
  • Hofmeister-Hunger, Andrea (1994): Pressepolitik und Staatsreform. Die Institutionalisierung staatlicher Öffentlichkeitsarbeit bei Karl August von Hardenberg (1792-1822). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.
  • Kohlenberg, Kerstin (2009): Wege der Freiheit: Rahel Varnhagen. In: Die Zeit. Nr. 47/2009. Im Internet unter: http://www.zeit.de/2009/47/Vorbilder-Varnhagen (Abruf am 15. März 2014).
  • Kuhn, Dieter (1994): Varnhagen und sein später Schmäher. Über einige Vorurteile Arno Schmidts. Mit Seitenblicken auf weitere Personen und einem dokumentarischen Anhang. Bielefeld: Aisthesis.
  • Kunczik, Michael (1997): Geschichte der Öffentlichkeitsarbeit in Deutschland. Köln; Weimar; Wien: Böhlau.
  • Kunczik, Michael (2002): Public Relations. Konzepte und Theorien. 4. Auflage. Köln; Weimar; Wien: Böhlau.
  • Rosenstrauch, Hazel (2003): Karl August Varnhagen und die Kunst des geselligen Lebens. Eine Jugend um 1800. Biographischer Essay. Berlin: Das Arsenal.
  • Varnhagen von Ense, Karl August (1815): Denkschrift Karl Varnhagens von Enses zur Herausgabe eines preußischen Ministerialblattes vom Frühjahr 1815. In: Greiling, Werner (Hrsg.) (1984): Karl August Varnhagen von Ense: Kommentare zum Zeitgeschehen. Publizistik. Briefe. Dokumente 1813-1858. 1. Auflage. Leipzig: Reclam. Im Internet unter:
    http://www.epoche-napoleon.net/quellen/1815/denkschrift_regblatt.html (Abruf am 15. März 2014)
  • Varnhagen von Ense, Karl August (1837): Denkwürdigkeiten und vermischte Schriften. Bd. 1. Mannheim: Heinrich Hoff. Im Internet unter:
    http://www.deutschestextarchiv.de/book/show/varnhagen_denkwuerdigkeiten01_1837 (Abruf am 15. März 2014)
  • Varnhagen von Ense, Karl August (1971): Denkwürdigkeiten des eigenen Lebens. 2 Bände, 1. Band. Berlin: Rütten & Loening. Im Internet unter:
    http://www.zeno.org/Naturwissenschaften/L/Varnhagen-Denkw%C3%BCrdigkeiten+Bd.+1 bzw. http://www.zeno.org/Naturwissenschaften/M/Varnhagen+von+Ense,+Karl+August/Denkw%C3%BCrdigkeiten+des+eigenen+Lebens/Band+1/Kriegszeit/Harren+und+Streben.+Prag (Abruf am 15. März 2014).
  • Varnhagen von Ense, Karl August (1971): Denkwürdigkeiten des eigenen Lebens. 2 Bände, 2. Band. Berlin: Rütten & Loening. Im Internet unter:
    http://www.zeno.org/Naturwissenschaften/M/Varnhagen+von+Ense,+Karl+August/Denkw%C3%BCrdigkeiten+des+eigenen+Lebens/Band+2 (Abruf am 15. März 2014).
  • Vocke, Roland (1989): Europa im Umbruch. Machtwechsel und neue Gewalt. In: Pleticha, Heinrich (Hrsg.) (1989): Aufklärung und Revolution. Europa im 17. und 18. Jahrhundert (= Welt Geschichte; Bd. 8). S. 290-326. Gütersloh: Bertelsmann.
  • Vogler, Günter; Vetter, Klaus (1974): Preußen. Von den Anfängen bis zur Reichsgründung. 3. Auflage. Berlin: Deutscher Verlag der Wissenschaften.
  • Wiedenmann, Ursula (1994): Karl August Varnhagen von Ense. Ein Unbequemer in der Biedermeierzeit. Stuttgart; Weimar: Metzler.
  • Widmann, Arno (2003): Die Bücherkolumne. Am Anfang schien noch alles offen. In: Perlentaucher.de. Das Kulturmagazin. Im Internet unter: http://www.perlentaucher.de/vom-nachttisch-geraeumt/11-12-2003/nachttisch.html (Abruf am 15. März 2014).
  • Wilhelmy-Dollinger, Petra (2000): Die Berliner Salons. Mit historisch-literarischen Spaziergängen. Berlin; New York: de Gruyter.
  • Wunderlich, Dieter (2001): Rahel Varnhagen 1771-1833. Im Internet unter: http://www.dieterwunderlich.de/Varnhagen.htm (Abruf am 21. August 2013 und am 15. März 2014).
  • Wurzbach, Constantin (1884): Biographisches Lexikon des Kaisertums Österreich. 49. Teil. Ullik-Vassimon. Wien: K. k. Hof- und Staatsdruckerei. Im Internet unter: http://www.literature.at/alo?objid=11708 (Abruf am 15. März 2014).

Downloads

Eine PDF-Datei mit allen Texten über Varnhagen von Ense und seinen Beitrag zur Frühgeschichte staatlicher Öffentlichkeitsarbeit in Preußen können Sie hier herunterladen.